ENDOXPLUS

von Christoph Kaaden

Zuletzt haben einige technische Neuerungen wie das SAF-System oder die Ghassan Yared Technik in der endodontischen Welt für Aufmerksamkeit gesorgt.

Passend hierzu scheint die Schweizer Firma Enos diesen aktuellen Entwicklungen mit der Markteinführung von ENDOXPLUS nicht nachstehen zu wollen…

Nähere Informationen zu diesem Gerät, dass eine Sterilisation des Wurzelkanalsystems mittels Hochfrequenzimpuls verspricht finden sich in dieser Broschüre

Man darf gespannt sein…

5 Gedanken zu „ENDOXPLUS

  1. Sehr geehrter Herr Kaaden,

    solange sich diese technischen Spielereien auf Wirkungen in den Hauptkanälen beschränken, wird sich – wie gerade wieder beim SAF-System relativ schnell bewiesen (Siqueira) – an der grottenschlechten Performance in der Endodontie nicht wirklich etwas ändern.

    Herzliche Grüße

    Osswald

  2. Hat vielleicht jemand die technischen Daten eines Sirotoms (Elektrotoms) zur Hand? Ich sehe da jetzt nicht direkt einen Unterschied ob ich nun eine Feile im Kanal kurz mit dem Sirotom “kurzschließe”, oder extra dieses Gerät “reinhalte”…

    • Hallo Gregor.
      Das Endox schießt so um die 80 – 140 ms. Da mußt Du mit dem Elktrotom schon Revolverheld sein, daß Du so eine kurzen Impuls setzen kannst. Mit dem Elektrotom setzt Du DIr ganz schnelle tiefe VErbrennungen im Dentin. Cave!
      Gruß Stefan Verch

  3. Hallo Christoph,
    das neue ist das alte…Endox.
    Fast.
    Jetzt kann man bis auf 0,5 mm an den Apex ranfeuern.
    Die Wärme geht auch in die Wände. Es bearbeitet also auch Bakterien und Gewebe in den Seitenkanälen. Für mich ist es eine unkomplizierte, recht preiswerte ZUSÄTZLICHE Methode der Desinfektion und GEwebeauflösung , wo Hypo wohl nicht mehr hingelangen kann…
    Ich werde berichten, was das neue Endox anders macht.
    Einen schönen Tag noch Stefan Verch

    • Ich fürchte, es macht nicht viel Neues, zumal das Prinzip das Gleiche ist. Was interessant wird, ist die Tatsache, dass Orange Dental UND Enos jetzt das gleiche Gerät unter dem (fast) gleichen Namen produzieren.
      Aber ich glaube, es macht auch nichts schlechter, als das alte Endox, es desinfiziert hervorragend. Was anders ist, ist der Preis, und da ist Endox Plus etwas günstiger.
      Herzliche Grüße,

      Harald.

Kommentar verfassen