Kind 9 Jahre, Toxaviteinlage, Cavitverschluss

Wir sind zurück aus dem Urlaub.
Hier noch zur Vervollständigung das Röntgenbild zum Fall des 8 jährigen Mädchens, mit dessen Vorstellung wir uns in die Ferien verabschiedet haben.
Das Mädchen stellt sich mit starker Schmerzproblematik am Tag der Toxavit- Einlage bei uns vor.

Das Röntgenbild wurde ca. 3 Wochen vor Toxavit- Einlage bei der Erstuntersuchung der Patientin in unserer Praxis vorgenommen. Es zeigt den zeitweilig beschwerdebehafteten Zahn 46 als Zustand nach neuer pulpanaher Komposit-Füllung. Der Vater des Mädchens hatte nach der Besprechung um Bedenkzeit gebeten, er wolle den Sachverhalt (Zahn 46 sollte wurzelkanalbehandelt werden) mit der Mutter des Mädchens besprechen.

Auffällig bei der klinischen Untersuchung war die weissliche Färbung der Gingiva distal von Zahn 46, wie sie als Phänomen gingivaler Minderdurchblutung in der Zahnmedizin zum Beispiel nach Anästhesie mit adrenalinhaltigem Anästhetikum hinreichend bekannt ist.

Die Frage an die geneigte Leserschaft: Was tun ?

6 Gedanken zu „Kind 9 Jahre, Toxaviteinlage, Cavitverschluss

  1. Wahrscheinlich ist doch, dass die Verfärbung dann durch die Anästhesie des Vorbehandlers verursacht ist. Wenn ich es richtig verstehe, hat sie sich ja zügig nach der Behandlung(zumindest am gleichen Tag oder sofort danach?) bei dir vorgestellt? Der Vorbehandler hat dann wahrscheinlich keine Leitungsanästhesie durchgeführt(ist beim 9 jährigen Kind manchmal ja eine Art Hemmschwelle), dann hat die Infiltration nicht ausreichend gewirkt, die Behandlung wurde schmerzhaft, also schnell Toxavit und wegschicken…
    Am besten wäre ja jetzt direkt vernünftige Anästhesie, Toxavit entfernen und weiterbehandeln…

  2. Ist ein cavitverschluss denn so bedenklich? Ich habe im Kopf, dass ab einer Schichtstärke von 3mm ein Bakteriendichter Verschluss stattfindet.

    Natürlich ohne Watte drunter!

    • Die Problematik beim Cavit ist die nicht vorhandene Kaustabilität, welche zur Desintegration der provisorischen Füllung führen kann. Die Firma LEGE ARTIS schreibt im Übrigen zur Anwendung von Toxavit ausdrücklich einen adäquaten Verschluss der Trepanationsöffnung vor.

  3. Pingback: Wer erinnert sich an das Mädchen mit dem Toxavit im Zahn ? | WURZELSPITZE

Kommentar verfassen